Lectures SS 2008

Mesoskopische Physik

Prof. Dr. Stefan Kehrein

Vorlesung (4-stündig):
Di 14:15 – 16:00 Uhr, Fr 8:15 – 10:00 Uhr (Theresienstr. 37, Seminarraum A 450)

Übung (2-stündig):
Do 14:15 – 16:00 Uhr (Theresienstr. 37, Seminarraum A 450)

Homepage:
http://www.theorie.physik.uni-muenchen.de/~kehrein/teaching/index.html

Inhalt:
Diese Vorlesung gibt eine Einführung in die mesoskopische Physik, die sich zu einem zentralen Gebiet der modernen theoretischen Festkörperphysik entwickelt hat. Vorangetrieben wurde diese Entwicklung durch die fortschreitende Miniaturisierung in der Halbleiterphysik, wobei Elektronen auf der Mikro- und Nanometerskala neue Phänomene wie quantenmechanische Interferenzeffekte, Coulombblockade und große Fluktuationen zeigen. Parallel zur Beschreibung dieser physikalischen Phänomene wird in der Vorlesung die Entwicklung der notwendigen theoretischen Methoden (Feynman Diagramme, Pfadintegrale, Zufallsmatrizen) erfolgen, so dass an Vorkenntnissen nur QM I vorausgesetzt wird. Der Inhalt der Vorlesung wird durch eine Übung vertieft.